Hamburg | Die Alster

Entspannte Paddel-Tour auf der Alster in Hamburg

Fünf Uhr klingelt der Wecker. Der Himmel über Hamburg ist noch grau aber der Wetterbericht hat sich auch über Nacht nicht geändert: ein sonniger und warmer Sonntag steht uns bevor.

Also schnell raus aus den Federn, gefrühstückt, Sachen gepackt und das ONAK rein ins Auto. Wir wollten mal wieder Hamburg von der Alster aus erleben. Und bevor 10 Uhr die Bootsvermieter ihre Türen öffnen und die Kanäle mit weiteren Menschen fluten, machten wir einen auf früher Vogel. Wegen Wurm und so.

Ab ging´s zwanzig Minuten durch die menschenleere Stadt zur Einsatzstelle an der Rathenaustraße, um die Ecke vom Bahnhof Ohlsdorf. Du kennst diesen Platz schon von unserer ersten Alstertour.

Während sich ganz Hamburg noch den Schlafsand aus den Augen rieb, wurden wir bei der Ankunft frenetisch gefeiert. Naja, vielleicht schnatterten uns die Gänse nicht gerade aus Begeisterung, sondern eher aus gesunder Neugier an. Denn im Schlepptau hatten sie ihren frisch geschlüpften, flauschigen Nachwuchs. Da war es nur verständlich, dass wir ihnen mit unserem knallweißen ONAK doch etwas sonderbar vorkamen.

Überhaupt gefiel es uns ziemlich gut, dass wir auf unserer Paddeltour durch die urbane Alster nicht von Menschen, sondern von neugierigem Federvieh begleitet wurden. Windstill breitete uns die Alster den Weg gen Süden richtung Außenalster, die aufgehende Morgensonner glitzerte in ihr und am Ufer schälten sich die villenbewohnenden Alsteranrainer aus ihren Immobilien heraus.

Da der Fluß eine kaum spürbare Fließgeschwindigkeit aufweist, lässt es sich ganz entspannt paddeln und man kommt gut voran. Direkt hinter dem Winterhuder Fährhaus verließen wie die Alster und bogen links durch die Leinpfadbrücke auf einen kleinen lauschigen Nebenarm, den Leinpfadkanal, ab. Von dort gelangt man zum Rondeelteich. Auf dem Rondeelkanal ging es dann weiter nach Süden auf die Außenalster.

Wir hatten dort schon knapp 7 km auf der Uhr und selbige rückte verdächtig nah an den Zeitpunkt, sich schnell wieder vom Acker zu machen, nämlich die Öffnungszeit der Paddel-, Tretboot und Kanuverleiher. Entsprechend stiegt auf unserem Rückweg die Begleitung durch Ausflügler, die es uns und den Gänsen gleich tun wollten.

Wir haben uns wieder über ein paar liebe Gespräche mit interessierten Menschen gefreut, die sich über unser Schiffchen informiert haben. Und auch die Kids, die mit staunenden Gesichtern das Wort „Origamikanu“ zum ersten mal hörten, waren herzallerliebst.

ONAK Aufbau

das ONAK wird vom Kasten zum Schiffchen

ONAK | Alster | Hamburg

unser seetüchtiges Faltkanu ONAK

Gänsefamilien auf der Alster

Gänsefamilien beim Frühsport

Alster | Morgensonne

Schlagmann in der Morgensonne

Plastikhund

Über Geschmack lässt sich nicht streiten

Jogger an der Alster

Sport: zu Wasser und an Land

Anleger Hamburg Bootsverleih

Anleger Hamburg

Rondeelteich | Hamburg | Alster

Auf dem Rondeelteich

Schiffchen | Alster

Schiffchen unter sich

Ente | Kanu

Please follow me

Hamburg | Die Alster

Zum ersten Mal auf der „großen“ Alster

Neugierige Zuschauer

Das ONAK zieht immer die Blicke auf sich

Wildgänse

Wildgänse mit ihrem Nachwuchs

Alster | Tourverlauf

Der Tourverlauf

Hier kannst du uns bei Tour in 3D nachfliegen:

Hat Dir mein Beitrag gefallen?
Schreibe mir Deine Fragen, Anregungen und Wünsche. Ich freue mich darauf, Dir zu antworten.
Meine E-Mail: moin@schiffchen-ahoi.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.